Die Besonderheiten des Mediums Radio

.

Die Besonderheiten des Mediums Radio:

– Radio ist Ton und spricht den Hörsinn an

– Radio ist linear (vor- und zurück“spulen“ geht nur als podcast)

– Radio bestimmt, was wann gesendet wird

– Radio ist schnell / kann schnell sein

– Radio kann (beinahe) überall dabei sein

– Radio ist (auch) Technik

– Radio ist Teamarbeit

– Radio ist zunehmend crossmedial

 

 

Die Eigenheiten der (traditionellen) Radionutzung:

 

– der Nutzer entscheidet nicht, wann  er einen bestimmtem
Beitrag konsumiert, sondern nur, ob er ihn zu den festgesetzten Sendezeiten konsumiert

– Hörer schalten eventuell unpünktlich und später im Programm ein

– Hörer machen meistens noch etwas anderes

– Hörer sind nicht immer konzentriert

Das bedeutet u.a.:

– Sprache muss einfach und leicht verständlich halten (keine Schachtelsätze, Relativsätze meiden, Fremdworte meiden, Zahlen sparsam einsetzen)

– Informationen nachvollziehbar und linear vermitteln

– dazu gehört auch der Einsatz von Stilelementen, die ergänzend die emotionale Ebene ansprechen

– Wiederholungen und Redundanzen sinnvoll einsetzen, als Moderator auch Zusammenfassungen und Ausblicke anbieten

– Jingles und Moderationen geben dem Zuhörer Orientierung, welches Radio, welche Sendung er eingeschaltet hat (ebenso wie die gesamte „Anmutung“: Musikauswahl, Moderationsstil, Präsentationsstil).

.

 

Anzeige

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*